B*lab Reports

Forschungsergebnisse sollen möglichst schnell verfügbar sein. Daher haben wir uns entschieden, die Arbeitspapier-Reihe B*lab Reports ins Leben ins Leben zu rufen. In der Ausgabe 1 werden die besten Arbeiten von Masterstudierenden des Kurses „Advanced Brand Management“ aus dem Sommersemester 2019 veröffentlicht. Das Spektrum reicht vom Handmade-Effekt über das Influencer-Marketing und Brand Co-Creation in der Streaming-Welt bis hin zu Start-up-Branding. Die erste Ausgabe finden Sie als Download hier.

100 Tage „Brückenbau Marke“

Vor 100 Tagen hat Prof. Baumgarth den Instagram-Kanal „Brückenbau Marke – Wissenschaft trifft Marke“ eröffnet. Mittlerweile wurden 25 Episoden produziert und veröffentlicht. Dem Kanal folgen aktuell rund 520 Personen (und Katzen) und die Episoden erreichen auf Instagram im Durschnitt knapp 300 User und auf LinkedIn rund 1300 Views. Wir haben unsere Erfahrungen in einem Erfahrungsbericht zusammengefasst. Wir gehen nun hochmotiviert und kreaktiv die nächsten 100 Tage an und versuchen, den Transfer von Wissen aus Wissenschaft in die Praxis weiter zu verbessern. Denn wir sind davon überzeugt, dass es für die Markenpraxis nichts Wertvolleres gibt als eine (gute) Markenwissenschaft.

2 Konferenzbeiträge zu Urban Art und Marken akzeptiert

Für das 14th International Kolloquium on Nonprofit, Arts, Heritage, and Social Marketing, welches Anfang September in London stattfindet, sind die folgenden beiden Beiträge in einem double-blind-review-Verfahren akzeptiert worden:

  • Baumgarth, C.; Kretschmer, J. (2015): The challenge of staying authentic – Empirical analysis of the effects of Urban Art-Brand-Collaborations (UBC) on street credibility and brand authenticity“
  • Baumgarth, C.; Schröder, M. (2015): Do urban art-related limited editions jeopardize brand equity? Findings of a laboratory experiment.

Die Beiträge finden Sie auch auf researchgate. Die Folien zu den Vorträgen finden Sie unter dem Reiter Vorträge – 2015.