3rd International Conference on Business in Vietnam

Prof. Baumgarth nahm aktiv vom 5-6. November 2019 an der 3rd International Conference on Business der Ho Chi Minh City Open University in Vietnam teil. Die HOCM City Open University ist einer der 176 aktiven internationalen Hochschulpartnerschaften der HWR Berlin. Prof. Baumgarth ist seit mehreren Jahren Adjunct Professor der HOCM City Open University. Er hielt u. a. eine Keynote zum Thema „New wave of brand management: Strategy, Tactics, and Tools“, nahm als Panellist an der Podiumsdiskussion zum Thema „Customer Engagement in Brand Building“ teil, und hielt zwei wissenschaftliche Vorträge („Digital Marketing Leadership  – Ressources and behaviors for the digital transformation of b-to-b marketing“ –  zusammen mit Prof. Dr. Lars Binckebanck; Data Literacy of Brand Managers – Relevance and framework“ – zusammen mit Alexandra Kirkby, Prof. Dr. Roland Müller, Prof. Dr. Dirk-Mario Boltz). Assoc-Prof. Trinh Thuy Anh, Dekanin der BWL-Fakultät der HOCM City Open University, hat mit ihrem Konferenzteam zusammen für eine abwechslungsreiche und erkenntnisreiche Konferenz gesorgt und eine Basis für eine Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen der HWR Berlin und er HOCM City Open University geschaffen.

PhD-Verteidigung Samuel Kristal

Am 4. Oktober hat Dr. Samuel Kristal an der Universität Twente seine Doktorarbeit „Theory and Practice of Brand Co-Creation“ erfolgreich verteidigt. Die beiden Supervisors Prof. Baumgarth und Prof. Henseler freuen sich und sind stolz, dass die Reise, die 2014/2015 mit einer ersten Präsentation während der 10th Global Brand Conference gestartet hat, nun einen erfolgreichen Abschluss gefunden hat. Herzlichen Glückwunsch!

Stellenausschreibung „Promotionsstelle“

Im Rahmen des Programms „Wissenschaftliche Mitarbeiter(in) an Fachhochschulen“ des Berliner Senats und der HWR Berlin hat Prof. Baumgarth eine Promotionsstelle (66 %) eingeworben. Diese auf drei Jahre (ggf. Verlängeurng um ein weiteres Jahr) angelegte Stelle umfasst gemeinsame Forschung, Lehre (rund 3 Stunden pro Semester) sowie ein eigenes Promotionsprojekt im Umfeld von „Artificial Intelligence und Marke“. Bewerbungsschluss ist der der 28.8.2019. Alle weiteren Details finden Sie hier.

Zwei besondere Auftritte im Mai 2019

Im Rahmen der Preisverleihung des Real Estate Brand Awards stand Prof. Baumgarth am 23. Mai zusammen mit dem TV-Star Barbara Schöneberger im AXICA in Berlin auf der Bühne (Foto: Henrik Jordan). Nur wenige Tage später gab er in Wien im Rahmen des AMA Milchsymposiums 2019 am 28. Mai eine Keynote mit dem Titel „Neue Markenführung – Impulse (auch) für Milchmarken“. Das Besondere an dem Vortrag war, dass er diesen auf Wunsch des Veranstalters mit einem Zauberkunststück mit Milch eröffnete (Foto: Thomas Meyer). Den gesamten Vortrag finden Sie auf YouTube.

Forschungsprojekt zu KUKs gestartet

Prof. Baumgarth unterstützt durch Workshops und wissenschaftliche Begleitforschung das Projekt „Projektraum. Mehrwert. Kunst“ der Schule für bildende Kunst und Gestaltung Berlin. Im Rahmen dieses dreijährigen Projektes sollen mehrere Gruppen von arbeitssuchenden Künstlern fit für Kooperationen mit Unternehmen gemacht werden und bei solchen Kunst-Unternehmens-Kooperationen (KUKs) begleitet werden.

Special Issue „Arts & Branding“ erschienen

Aktuell ist das von Prof. Baumgarth als Guest Editor herausgegebene Special Issue „Arts & Branding: Collaboration, Co-Creation and Inspiration of Brands by Arts“ im Journal of Product & Brand Management erschienen. Insgesamt acht Beiträge behandeln dieses innovative und „bunte“ Forschungsfeld in sehr unterschiedlicher Art und Weise. Das Editorial von Prof. Baumgarth mit dem Titel „Brand Management and the world of the arts: Kollaboration, co-oepration, co-creation and inspiration“ gibt einen ausführlichen Überblick über den aktuellen Forschungsstand. In einem zweiten Artikel an dem Prof. Baumgarth beteiligt ist (zusammen mit Samuel Kristal und Prof. Henseler), werden unter dem Titel „‚Brand play‘ versus ‚Brand attack'“ die Wirkungen von (konsum)kritischem und ironischem Co-Creation von Künstlern und Konsumenten auf die Markenstärke analysiert.

Radiointerview für Deutschlandfunk Nova

Am 30. Mai hat Prof. Baumgarth dem Radiosender Deutschlandfunk Nova für die Sendung Ab 21 ein Interview zum nachhaltigen Konsum gegeben. Zentrale Aussagen waren u.a., dass der Wunsch nach Nachhaltigkeit viel höher ausfällt als das tatsächliche Verhalten. Dafür verantwortlich sind einige Barrieren wie Bequemlichkeit, verzerrende Heuristiken, Konsumentenverwirrung und fehlender sozialer Druck. Von der Industrie ist auch keine gravierende Veränderung des Angebots zu erwarten. Vielmehr propagiert Prof. Baumgarth, dass ökologische Start-ups durch Disruption und/oder starke CSR-Marken durch Imitationseffekte das Angebot nachhaltiger machen. Im Podcast finden Sie das vollständige Interview ab ca. Minute 22.

cb_rias

2. Auflage erschienen: B-to-B-Markenführung

Acht Jahre nach der ersten Auflage, nach rund drei Jahren Vorbereitung und nach über 200.000 Downloads (lt. Bookmetrix) ist nun die zweite, völlig überarbeitete und erweiterte Auflage des Buches B-to-B-Markenführung im renommierten Verlag Springer Gabler erschienen. Prof. Baumgarth hat über 50 Autoren gewonnen, die in mehr als 40 Beiträgen und auf knapp 1.000 Seiten (fast) alle Facetten der B-to-B-Markenführung aus wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Sicht (u.a. Fallbeispiele von CLAAS, DKSH, Endress+Hauser, Lexware, Krones, KUKA, Metabo, transfluid, ZEISS) beleuchten.

b-to-b-markenführung-buchcover

Kunst als Co-Brand: Keynote

Am 19. April stellte Prof. Baumgarth in einer Keynote zum 10. Jubiläum der Veranstaltung Co-Brands in Hamburg den Nutzen, die Spielarten sowie die Erfolgsfaktoren eines Co-Brandings mit Kunst vor. Die Folien zu dem Vortrag „Farbrausch trifft RAL 4010 – Co-Branding mit Kunst“ finden Sie hier.

kunst_marke_vortrag_cobrand2018

Gleichzeitig wurde bei der Konferenz auch das neue Buch „Mehr Erfolg mit Markenkooperationen“, welches von Prof. Dr. Karsten Kilian und dem Veranstalter Nils Pickenpack herausgegeben wurde, vorgestellt. Prof. Baumgarth steuerte zu diesem Buch einen Beitrag zu Kunst & Marke als Co-Branding bei.

Keynote Speaker Prof. Baumgarth (l.) mit Veranstalter Nils Pickenpack (r.)