Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Am 24. und 25.11.2016 fand in Düsseldorf die neunte Auflage des Deutschen Nachhaltigkeitspreises statt. Prof. Baumgarth und sein Team unterstützen als Methodenpartner seit einigen Jahren diese in Deutschland größte Nachhaltigkeitsauszeichnung in der Kategorie Marke. Diese Jahr gewann WELEDA die Auszeichnung „Deutschland nachhaltigste Marke“. Daneben moderierte Prof. Baumgarth eine Markensession während der Konferenz mit hochrangigen Vertreten von Werner & Mertz, WELEDA, Fond of bags (ergobags), Henkel, Grüner Punkt und Wuppertal Institut.
dnp2016-46

DERMARKENTAG2016

Die Organisatoren Prof. Dr. Carsten Baumgarth (HWR Berlin) und Prof. Dr. Holger J. Schmidt (Hochschule Koblenz) erläutern in diesem Gespräch die Besonderheiten der Konferenz DERMARKENTAG2016 und warum es sich dieses Jahr besonders lohnt, teilzunehmen.

Interview mit Benno Hügel (Sawade Berlin) für DERMARKENTAG2016

Bei Sawade Berlin fand bereits das vierte Interview zur Konferenz DERMARKENTAG2016 statt. Prof. Baumgarth interviewte den Inhaber und Geschäftsführer Benno Hübel zur Geschichte und aktuellen Situation der Marke Sawade sowie zur Bedeutung von Handmade für diese Marke. Ausführlicher wird Herr Hübel über die spannende Marke in seiner Keynote auf der Konferenz DERMARKENTAG2016 Ende September in Berlin berichten.

Interview mit Christin Gunkel (ottobock.) für DERMARKENTAG2016

Im Science Center Berlin interviewte Prof. Baumgarth Christin Gunkel (CMO von Otto Bock HealthCare). Sie skizzierte die Marke ottobock. und gab ein paar erste Einblicke in das Sponsoring „Paralympics“ von ottobock. Mehr Hintergründe wird sie in ihrer Keynote  auf der Konferenz DERMARKENTAG2016 Ende September in Berlin vorstellen.

Interview mit Holger Danneberg (Werkhaus) für DERMARKENTAG2016

In einem Werkhaus-Laden in Berlin traf Prof. Baumgarth Holger Danneberg zu einem kurzen Interview. Er gab ein paar erste Einblicke in die Marke Werkhaus. Live kann man ihn auf der Konferenz DERMARKENTAG2016 Ende September in Berlin erleben.

Global Brand Conference in Bradford

Prof. Baumgarth hat zusammen mit verschiedenen Co-Autoren von der HWR Berlin und der Universität Twennte auf der Brand Global Brand Conference in Bradford vier Vorträge gehalten. Thematisch behandelten die Vorträge die Nutzung von künstlerischen Techniken zur Erhebung von Markenassoziationen, Effekte von negativer Co-Creation auf die Markenstärke, Einfluss von Strategischen Orientierungen auf den Erfolg von Sozialunternehmen sowie Gültigkeit der „Markengesetze“ von Domizlaff. Darüber hinaus fungierte er als Session Chair, nahm als Mitglied des Editorial Boards an einem Meeting der Zeitschrift Journal of Product & Brand Management teil und produzierte zusammen mit dem Keynote-Speaker Nicholas Ind ein Interview für die Veranstaltung DERMARKENTAG2016.

Bildschirmfoto 2016-05-01 um 14.22.26

Atelierbesuch „Gerichtshöfe“

Heute besuchten wir mit unserem Kurs „Kunst & Unternehmen“ die Künstlerin Andrea Wallgren und den Künstler Jakob Roepke in ihren Ateliers in den Gerichtshöfen in Berlin-Wedding. Es war inspirierend, spannend und am Ende entwickelten die Studierende ein eigenes Kunstwerk.

Bildschirmfoto 2016-04-20 um 08.57.58

Best Paper Award „transfer – Werbeforschung & Praxis“

Prof. Baumgarth wird zusammen mit Samuel Kristal für den Beitrag „Die Mitmachmarke – Forschungsstand und Agenda Brand Co-Creation (BCC)“ mit dem Best Paper Award 2015 der Zeitschrift transfer – Werbeforschung & Praxis in der Kategorie „Forschung und Essay“ ausgezeichnet. Damit gewinnt Prof. Baumgarth nach 2014 (Beitrag: Kunst und Marke – Teil I und II) zum zweiten Mal infolge diese Auszeichnung.

Bildschirmfoto 2016-04-14 um 09.07.10

Zwischen Atelier, Baselitz, Berlin Graffiti und Kunstsponsoring

Im Sommersemester bietet Prof. Baumgarth an der Hochschule für Wirtschaft und Recht im Rahmen des Studium Generale wieder den Kurs „Kunst und Unternehmen – Berührungspunkte, Erfahrungen und Nutzen“ an. Wir werden u.a. zwei Künstler (Andrea Wallgren, Jakob Roepke) in ihren Ateliers besuchen, eine Graffiti-Tour durch Berlin machen, einen Zaubertrick lernen und die GASAG mit Ihrem Kunst- und Kultursponsoring besuchen. Das vollständige Programm kann hier eingesehen werden. Bei Interesse einfach noch für den Kurs anmelden oder am 12.4.2016 um 16.00 zur Eröffnungsveranstaltung in den Raum E.2.10 (Babelsberger Straße) kommen.