Stellenausschreibung „Promotionsstelle“

Im Rahmen des Programms „Wissenschaftliche Mitarbeiter(in) an Fachhochschulen“ des Berliner Senats und der HWR Berlin hat Prof. Baumgarth eine Promotionsstelle (66 %) eingeworben. Diese auf drei Jahre (ggf. Verlängeurng um ein weiteres Jahr) angelegte Stelle umfasst gemeinsame Forschung, Lehre (rund 3 Stunden pro Semester) sowie ein eigenes Promotionsprojekt im Umfeld von „Artificial Intelligence und Marke“. Bewerbungsschluss ist der der 28.8.2019. Alle weiteren Details finden Sie hier.

Seminar „Marketingprojekt“ erfolgreich abgeschlossen

Ende Juli haben wir erfolgreich das Seminar „Marketingprojekt“ an der HWR Berlin erfolgreich abgeschlossen. 46 Masterstudierende haben ein Semester lang fast 3000 Stunden investiert, um reale Marketingprojekte zu bearbeiten. Das Spektrum der Projektaufgaben war breit und reichte von datengestützter Personaentwicklung und Customer Journeys über Online- und Offline-Konzepte für Start-ups und Kreativprojekte bis hin zur Analyse von Mehrmarkenstrategien eines Onlineanbieters. Eine Belohnung für die Studierenden, aber gleichzeitig auch eines der zu bearbeitenden Projekte bildete eine gemeinsame Exkursion nach St. Petersburg. Wir danken allen Firmenpartnern für die tolle Zusammenarbeit sowie die finanzielle Unterstützung der Exkursion. Wir sind sicher, dass eine solche Zusammenarbeit von Unternehmen, Professur und Studierenden für alle Seiten eine echte Win-Win-Situation darstellt!

Zwei besondere Auftritte im Mai 2019

Im Rahmen der Preisverleihung des Real Estate Brand Awards stand Prof. Baumgarth am 23. Mai zusammen mit dem TV-Star Barbara Schöneberger im AXICA in Berlin auf der Bühne (Foto: Henrik Jordan). Nur wenige Tage später gab er in Wien im Rahmen des AMA Milchsymposiums 2019 am 28. Mai eine Keynote mit dem Titel „Neue Markenführung – Impulse (auch) für Milchmarken“. Das Besondere an dem Vortrag war, dass er diesen auf Wunsch des Veranstalters mit einem Zauberkunststück mit Milch eröffnete (Foto: Thomas Meyer). Den gesamten Vortrag finden Sie auf YouTube.

Winterschool: Management of beer brands

Eine Woche diskutierte Prof. Baumgarth im Rahmen der Winterschool an der HWR Berlin mit Studenten das Management von Biermarken. Neben Grundlagen wurden Themen wie die Integration von Kunst, Handmade (Craft Beer) und CSR in die Bier-Markenführung thematisiert. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer im b*lab Eye Tracking und Emotionsmessung durch Gesichtserkennung für Bierkommunikation praktisch erleben. Abgerundet wurde die Woche mit einer Exkursion zur Craft Beer-Brauerei Stone Brewing in Berlin.

Jahresbilanz 2018

Seit mittlerweile über zehn Jahren veröffentliche ich nun eine Bilanz meiner Aktivitäten. In 2018 habe ich 26 Publikationen veröffentlicht, 17 Vorträge gehalten und den RG-Scoare auf 25,89 (mehr als 82,5 % aller Researchgate-Mitglieder) erhöht. Über diese und viele weitere Aktivitäten berichtet die Jahresbilanz 2018.

Open Day B*lab

2017 hat Prof. Baumgarth begonnen an der HWR Berlin mit finanzieller Unterstützung des IFAF Berlin (http://www.ifaf-berlin.de), des Fachbereichs I der HWR Berlin und Drittmitteln der Professur für Marketing, insbesondere Markenführung ein Labor, das sog. B*lab, zur Erprobung und Erforschung neuer Ansätze im Bereich der Marke aufzubauen. Das Labor verbindet (1) aktuelle und qualitative Ansätze verschiedener Nachbardisziplinen wie Design Thinking, Arts-based research und Customer Journeys mit (2) quantitativ-orientierten Ansätzen wie Onlinebefragungen und Experimenten sowie (3) biometrisch-impliziten Ansätzen wie Eye-Tracking und Emotionsmessung durch digitale Gesichtserkennung. Am 19.12.2018 wurden die Türen des B*labs für die Hochschulöffentlichkeit und Partner aus der Praxis geöffnet. In mehreren kleinen Sessions und Workshops wurden u.a. ein Eye-Tracking-Experiment zu Werbeanzeigen sowie eine Emotionsmessung von aktuellen Weihnachtsspots großer Handelsunternehmen live durchgeführt.

Radiointerview für Deutschlandfunk Nova

Am 30. Mai hat Prof. Baumgarth dem Radiosender Deutschlandfunk Nova für die Sendung Ab 21 ein Interview zum nachhaltigen Konsum gegeben. Zentrale Aussagen waren u.a., dass der Wunsch nach Nachhaltigkeit viel höher ausfällt als das tatsächliche Verhalten. Dafür verantwortlich sind einige Barrieren wie Bequemlichkeit, verzerrende Heuristiken, Konsumentenverwirrung und fehlender sozialer Druck. Von der Industrie ist auch keine gravierende Veränderung des Angebots zu erwarten. Vielmehr propagiert Prof. Baumgarth, dass ökologische Start-ups durch Disruption und/oder starke CSR-Marken durch Imitationseffekte das Angebot nachhaltiger machen. Im Podcast finden Sie das vollständige Interview ab ca. Minute 22.

cb_rias

2. Auflage erschienen: B-to-B-Markenführung

Acht Jahre nach der ersten Auflage, nach rund drei Jahren Vorbereitung und nach über 200.000 Downloads (lt. Bookmetrix) ist nun die zweite, völlig überarbeitete und erweiterte Auflage des Buches B-to-B-Markenführung im renommierten Verlag Springer Gabler erschienen. Prof. Baumgarth hat über 50 Autoren gewonnen, die in mehr als 40 Beiträgen und auf knapp 1.000 Seiten (fast) alle Facetten der B-to-B-Markenführung aus wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Sicht (u.a. Fallbeispiele von CLAAS, DKSH, Endress+Hauser, Lexware, Krones, KUKA, Metabo, transfluid, ZEISS) beleuchten.

b-to-b-markenführung-buchcover

Global Brand Conference 2019 in Berlin

Auf der diesjährigen Global Brand Conference in Newcastle hat Prof. Baumgarth zusammen mit Prof. Holger Schmidt offiziell die Ausrichtung der Global Brand Conference 2019 an der HWR Berlin angekündigt. Erste Informationen sind auf der Konferenz-Homepage zu finden. Wir sind sehr stolz und gespannt, nächstes Jahr einige der besten  Markendenker in Berlin vom 8. -10. Mai begrüßen zu dürfen.

Visual_Cover