Zwei besondere Auftritte im Mai 2019

Im Rahmen der Preisverleihung des Real Estate Brand Awards stand Prof. Baumgarth am 23. Mai zusammen mit dem TV-Star Barbara Schöneberger im AXICA in Berlin auf der Bühne (Foto: Henrik Jordan). Nur wenige Tage später gab er in Wien im Rahmen des AMA Milchsymposiums 2019 am 28. Mai eine Keynote mit dem Titel „Neue Markenführung – Impulse (auch) für Milchmarken“. Das Besondere an dem Vortrag war, dass er diesen auf Wunsch des Veranstalters mit einem Zauberkunststück mit Milch eröffnete (Foto: Thomas Meyer). Den gesamten Vortrag finden Sie auf YouTube.

Winterschool: Management of beer brands

Eine Woche diskutierte Prof. Baumgarth im Rahmen der Winterschool an der HWR Berlin mit Studenten das Management von Biermarken. Neben Grundlagen wurden Themen wie die Integration von Kunst, Handmade (Craft Beer) und CSR in die Bier-Markenführung thematisiert. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer im b*lab Eye Tracking und Emotionsmessung durch Gesichtserkennung für Bierkommunikation praktisch erleben. Abgerundet wurde die Woche mit einer Exkursion zur Craft Beer-Brauerei Stone Brewing in Berlin.

Jahresbilanz 2018

Seit mittlerweile über zehn Jahren veröffentliche ich nun eine Bilanz meiner Aktivitäten. In 2018 habe ich 26 Publikationen veröffentlicht, 17 Vorträge gehalten und den RG-Scoare auf 25,89 (mehr als 82,5 % aller Researchgate-Mitglieder) erhöht. Über diese und viele weitere Aktivitäten berichtet die Jahresbilanz 2018.

Open Day B*lab

2017 hat Prof. Baumgarth begonnen an der HWR Berlin mit finanzieller Unterstützung des IFAF Berlin (http://www.ifaf-berlin.de), des Fachbereichs I der HWR Berlin und Drittmitteln der Professur für Marketing, insbesondere Markenführung ein Labor, das sog. B*lab, zur Erprobung und Erforschung neuer Ansätze im Bereich der Marke aufzubauen. Das Labor verbindet (1) aktuelle und qualitative Ansätze verschiedener Nachbardisziplinen wie Design Thinking, Arts-based research und Customer Journeys mit (2) quantitativ-orientierten Ansätzen wie Onlinebefragungen und Experimenten sowie (3) biometrisch-impliziten Ansätzen wie Eye-Tracking und Emotionsmessung durch digitale Gesichtserkennung. Am 19.12.2018 wurden die Türen des B*labs für die Hochschulöffentlichkeit und Partner aus der Praxis geöffnet. In mehreren kleinen Sessions und Workshops wurden u.a. ein Eye-Tracking-Experiment zu Werbeanzeigen sowie eine Emotionsmessung von aktuellen Weihnachtsspots großer Handelsunternehmen live durchgeführt.

Radiointerview für Deutschlandfunk Nova

Am 30. Mai hat Prof. Baumgarth dem Radiosender Deutschlandfunk Nova für die Sendung Ab 21 ein Interview zum nachhaltigen Konsum gegeben. Zentrale Aussagen waren u.a., dass der Wunsch nach Nachhaltigkeit viel höher ausfällt als das tatsächliche Verhalten. Dafür verantwortlich sind einige Barrieren wie Bequemlichkeit, verzerrende Heuristiken, Konsumentenverwirrung und fehlender sozialer Druck. Von der Industrie ist auch keine gravierende Veränderung des Angebots zu erwarten. Vielmehr propagiert Prof. Baumgarth, dass ökologische Start-ups durch Disruption und/oder starke CSR-Marken durch Imitationseffekte das Angebot nachhaltiger machen. Im Podcast finden Sie das vollständige Interview ab ca. Minute 22.

cb_rias

2. Auflage erschienen: B-to-B-Markenführung

Acht Jahre nach der ersten Auflage, nach rund drei Jahren Vorbereitung und nach über 200.000 Downloads (lt. Bookmetrix) ist nun die zweite, völlig überarbeitete und erweiterte Auflage des Buches B-to-B-Markenführung im renommierten Verlag Springer Gabler erschienen. Prof. Baumgarth hat über 50 Autoren gewonnen, die in mehr als 40 Beiträgen und auf knapp 1.000 Seiten (fast) alle Facetten der B-to-B-Markenführung aus wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Sicht (u.a. Fallbeispiele von CLAAS, DKSH, Endress+Hauser, Lexware, Krones, KUKA, Metabo, transfluid, ZEISS) beleuchten.

b-to-b-markenführung-buchcover

Global Brand Conference 2019 in Berlin

Auf der diesjährigen Global Brand Conference in Newcastle hat Prof. Baumgarth zusammen mit Prof. Holger Schmidt offiziell die Ausrichtung der Global Brand Conference 2019 an der HWR Berlin angekündigt. Erste Informationen sind auf der Konferenz-Homepage zu finden. Wir sind sehr stolz und gespannt, nächstes Jahr einige der besten  Markendenker in Berlin vom 8. -10. Mai begrüßen zu dürfen.

Visual_Cover

Bunter Kursabschluss „Kunst & Unternehmen“

Zum Abschluss des Studium Generale-Kurses „Kunst und Unternehmen – Berührungspunkte, Erfahrungen und Nutzen“ gestalteten die Teilnehmer mit Postern und Objekten eine kleine Ausstellung zu KUK-Projekten. Den krönenden Abschluss der Ausstellung bildete die Präsentation und Diskussion mit dem Lichtkünstler Philipp Geist.

ausstellung_KUK geist

DERMARKENTAG2018 in Koblenz

Zusammen mit Prof. Dr. Holger J. Schmidt organisiert Prof. Baumgarth die Konferenz DERMARKENTAG2018. Diese wichtigste Markenkonferenz im deutschsprachigen Raum findet vom 27. – 28.9.2018 in Koblenz statt. Das Call for Papers wurde veröffentlicht und wir freuen uns über Einreichungen bis zum 2.5.2018.

Logo_dermarkentag-2018_RGB

3 Paper für Global Brand Conference akzeptiert

Am Ende des Jahres kann die Professur für Marketing, insbesondere Markenführung der HWR Berlin einen weiteren Erfolg verkünden. Insgesamt wurden alle drei Beiträge an denen Prof. Baumgarth beteiligt ist, für die weltweit wichtigste Wissenschaftskonferenz zum Thema Marke angenommen. Er wird im Mai 2018 auf der Global Brand Conference in Newcastle, die von der Academy of Marketing veranstaltet wird, folgende Forschungsbeiträge präsentieren:

  • Brand Fascination: Introduction and scale development of a new construct in the context of consumer-brand-relationships (zusammen mit Holger J. Schmidt)
  • The influence of stakeholder co-creation on brand identity in industrial settings – Towards a management-oriented perspective (zusammen mit Samuel Kristal und Jörg Henseler)
  • Art infusion effect revisited – Effects of Urban Arts-Brand-Collaborations (zusammen mit Jennifer Bahati Wieker)

academy-of-marketing-logotype