Mitglied der Effie-Hauptjury

Prof. Baumgarth wurde zum ersten Mal in die Hauptjury des Effie-Awards berufen. Zusammen mit rund 30 Expert:innen aus der Agentur- und Unternehmenswelt werden im September 2022 die bersten Kampagnen in diversen Kategorien ermittelt. Der Effie ist ein weltweiter Preis, der zum ersten Mal 1968 in den USA vergeben wurde. In Deutschland wird der Effie seit 1981 vom Gesamtverband Werbeagenturen (GWA) organisiert. Im Vergleich zu anderen Preisen der Kommunikationsbranche bewertet der Effie nicht nur die Kreativität, sondern viel stärker die Ergebnisse der Kommunikation. Die Awards werden feierlich am 9.11.2022 in Leipzig verliehen.

Neues Buch: Markentools I: Brand Canvas

Vor einigen Jahren habe ich die erste Version eines Brand Canvas vorgestellt. Dieser wurde in vielen Projekten in der Praxis und Lehre eingesetzt und weiterentwickelt. Seit 2022 liegt der B*canvas 2.0 vor. Und nun gibt es dazu auch eine kurze und kompakte Anleitung in gedruckter und digitaler Form mit Hintergrundinfos zur Canvas-Methode im Allgemeinen, Aufbau und Elemente des B*canvas im Detail sowie Anwendungsszenarien in der Praxis und Lehre.

2 Jahre „Brückenbau Marke – Wissenschaft to go“

Am 22.7.2020 wurde der erste Post auf dem Instagram-Wissenschaftskanal „Brückenbau Marke“ (@prof.baumgarth) gepostet. Seitdem haben wir (Danke insbesondere an meine beiden Teammitgliederinnen Cosima Kaibel und Liho Wichert rund 200 Episoden veröffentlicht, 60+ Testimonials als Unterstützer:innen gewonnen, den Kanal in der Printzeitschrift Markenartikel verlängert, viele Vorträge und Webinare gehalten, in Podcasts über die Idee und den Kanal gesprochen sowie 1400+ Follower auf Instagram und über 300.000 Views auf LinkedIn gewonnen. Immer mit dem Ziel, Markenwissenschaft aus den A- und B-Journals in die Markenpraxis und ins Studium zu transferieren. Denn es gilt auch weiterhin das Motto:

„Es gibt für die Markenpraxis nichts Besseres als eine gute Markenwissenschaft“.

Abschlussarbeiten WS 2022/2023

Liebe Studierende,

wie schon in den letzten Semestern können Sie sich um die Betreuung der Abschlussarbeit durch mich bewerben. Wichtig ist, dass Ihr geplantes Thema zu  meinen Forschungsfeldern passt. Daher habe ich sowohl meine Forschungsfelder als auch potentielle Themen formuliert. Selbstverständlich können Sie sich auch mit einem eigenen Themen bewerben. Sie sollten aber in der Bewerbung dann einen Bezug Ihres Themas zu meinen Forschungsthemen herstellen. Der Bewerbungsschluss ist am 15.7..2022. Alle wichtigen Details finden Sie hier.

When Fake Becomes Real: The Innovative Case of Artificial Influencers

Das Buchkapitel When Fake Becomes Real: The Innovative Case of Artificial Influencers von Carsten Baumgarth, Alexandra Kirkby und Cosima Kaibel ist aktuell in der Publikation Creativity and Marketing erschienen. Klassische Influencer:innen sind echte Menschen. Inzwischen gibt es jedoch immer mehr gefälschte, künstliche Influencer:innen, die denselben Online-Raum mit ihren eigenen Profilen nutzen. Unser Buchkapitel enthält eine Definition von computergenerierten Influencer:innen (CGIIs) und bietet eine erste detaillierte Klassifizierung von CGIIs basierend auf der Analyse der 20 wichtigsten CGIIs von 2019. Das Kapitel enthält außerdem Fallstudien zu einigen der erfolgreichsten Markenkooperationen in verschiedenen Branchen, darunter Luxus, Wohnen und Interieur, Dienstleistungen, Menschen und Mode.

Jetzt anmelden: B*lab Brown Bag Session: Brückenbau Marke 2021

Mit dem Instagram-Kanal “Brückenbau Marke – Wissenschaft trifft Praxis” wollen wir den Transfer von der Wissenschaft in die Praxis unterstützen, weil wir vom Wert von Wissenschaft für die Praxis und von der Wichtigkeit, neugierig zu bleiben und lebenslang zu lernen, überzeugt sind. Dafür engagieren wir uns jeden Tag! In der B*lab Brown Bag Session wird Prof. Baumgarth rund 30 Episoden in 60 Minuten kompakt zusammenfassen und das Jahr auf dem Kanal Revue passieren lassen – eine tolle Möglichkeit, um einen wertvollen Überblick über maßgebliche Publikationen zur Markenführung zu erhalten. Wann? Am 26.1.2022 von 12 bis 13 Uhr. Anmelden können Sie sich unter diesem Link.

Das Webinar wie auch der Instagram-Kanal werden kostenlos angeboten. Dafür wollen wir Sie aber dazu ermutigen, das Projekt „Digitale Bildung für Alle e.V.“ durch eine Spende zu unterstützen. Wir bieten kostenlos Wissen an und Sie unterstützen Digitale Bildung für Alle! Ist doch ein fairer Deal, oder?

Das Webinar wird ganz im Sinne der Brown Bag Session-Kultur an amerikanischen Universitäten zur Mittagszeit in lockerer Atmosphäre stattfinden. Bringen Sie einfach Ihre Mittagsessenbox mit und tanken Sie ein paar Impulse aus der Markenwissenschaft. Folgende Themenblöcke werden behandelt:

  1. Neue Erkenntnisse zu Markenstrategie: Markentransfer & Co.
  2. Brand Heritage: Fluch oder Segen?
  3. Markenaktivismus & Nachhaltigkeit als Markenansatz: Notwendig, aber schwierig
  4. Hightech-Touchpoints: Was ist schon möglich, was wird kommen?

Die Spendenaktion über betterplace.org:

Digitale Bildung für Alle e.V. setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche digitale, problemlösende und kreative Kompetenzen erlernen. Die gesammelten Spenden werden für die Entwicklung der „Zukunftsstunde“ genutzt, ein spielerisches Format, das intergenerationales Lernen zu digitalen Programmen und Apps innerhalb von Familien fördert. Darüber hinaus baut der Verein eine Systemadministrator-Allianz auf, in welcher Unternehmen und Schulen zusammengebracht werden, um eine belastbare digitale Infrastruktur und professionelles Systemmanagement an Schulen aufzubauen – ein Vorhaben, dessen Dringlichkeit speziell die Corona-Pandemie verdeutlicht hat. Gleichzeitig soll das hierdurch ein gleichwertiger Zugang zu digitaler Bildung für alle Schüler:innen ermöglicht werden. Ihre Spende können Sie hier abgeben.

KI übersetzte unseren neusten B*Lab Report

Künstliche Intelligenz ist in der Lage nicht nur kurze Texte, sondern auch ganze Aufsätze zu übersetzen. Wir haben den KI-Übersetzer “DeepL” auf die Probe gestellt und unser gesamtes und aktualisiertes Buchkapitel, “Ende des KI Marken Winters” vom Deutschen ins Englische übersetzt. Die Ergebnisse zeigen, dass DeepL überraschenderweise ziemlich genau ist: Nur 1,6 % aller Wörter wurden von einer Muttersprachlerin korrigiert. Obwohl nicht in allen Bereichen fließend, wurden Wörter oder Sätze nur dann geändert, wenn z. B. das von der KI gewählte Wort falsch war oder wenn ein Satz so übersetzt wurde, dass die ursprüngliche Bedeutung verloren ging oder für den Leser verwirrend wäre. Es wurde so umgesetzt, um die Fähigkeiten des Tools transparent darzustellen. Die Ausgabe finden Sie als Download hier.

B*Lab Reports: Zweite Edition

Im vergangenen Jahr haben wir die B*Lab Reports ins Leben gerufen. Unter anderem veröffentlichen wir in dieser Arbeitspapier-Reihe die besten Arbeiten der Masterstudierenden des Kurses “Advanced Brand Management” an der HWR Berlin. Die Ausgabe 2 aus dem Sommersemester 2020 ist nun online verfügbar und behandelt die Themen Brand Coolness, Instagram Influencer Marketing, Kostentransparenz und Krisenkommunikationsstrategien in Zeiten von Corona. Die zweite Ausgabe finden Sie als Download hier.

Abschlussarbeiten WS 2021/2022

Liebe Studentinnen und Studenten,

wie schon in den letzten Semestern können Sie sich um die Betreuung der Abschlussarbeit durch mich bewerben. Wichtig ist, dass Ihr geplantes Thema zu  meinen Forschungsfeldern passt. Daher habe ich sowohl meine Forschungsfelder als auch potentielle Themen formuliert. Selbstverständlich können Sie sich auch mit einem eigenen Themen bewerben. Sie sollten aber in der Bewerbung dann einen Bezug Ihres Themas zu meinen Forschungsthemen herstellen. Der Bewerbungsschluss ist am 12.7.2021. Alle wichtigen Details finden Sie hier.