Ausschreibung Abschlussarbeiten WS 2018/2019

Liebe Studentinnen und Studenten,

wie schon in den letzten Semestern können Sie sich um die Betreuung der Abschlussarbeit durch mich bewerben. Wichtig ist, dass Ihr geplantes Thema zu  meinen Forschungsfeldern passt. Daher habe ich sowohl meine Forschungsfelder als auch potentielle Themen formuliert. Selbstverständlich können Sie sich auch mit einem eigenen Themen bewerben. Sie sollten aber in der Bewerbung dann einen Bezug Ihrer Themas zu meinen Forschungsthemen herstellen. Der Bewerbungsschluss ist am 24.8.2018. Alle wichtigen Details finden Sie hier.

Special Issue „Arts & Branding“ erschienen

Aktuell ist das von Prof. Baumgarth als Guest Editor herausgegebene Special Issue „Arts & Branding: Collaboration, Co-Creation and Inspiration of Brands by Arts“ im Journal of Product & Brand Management erschienen. Insgesamt acht Beiträge behandeln dieses innovative und „bunte“ Forschungsfeld in sehr unterschiedlicher Art und Weise. Das Editorial von Prof. Baumgarth mit dem Titel „Brand Management and the world of the arts: Kollaboration, co-oepration, co-creation and inspiration“ gibt einen ausführlichen Überblick über den aktuellen Forschungsstand. In einem zweiten Artikel an dem Prof. Baumgarth beteiligt ist (zusammen mit Samuel Kristal und Prof. Henseler), werden unter dem Titel „‚Brand play‘ versus ‚Brand attack'“ die Wirkungen von (konsum)kritischem und ironischem Co-Creation von Künstlern und Konsumenten auf die Markenstärke analysiert.

Interview in der Zeitschrift BILANZ

In der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins BILANZ ist ein interessanter und aktueller Beitrag zum Thema Kunst & Unternehmen erschienen. Prof. Baumgarth hat den Autor Stephan Knieps mit Hintergrundinformationen, Kontakten und Statements unterstützt. Der Beitrag „Willkommener Störfaktor“ kann hier eingesehen werden.

Headline_Willkommener Störfaktor

Radiointerview für Deutschlandfunk Nova

Am 30. Mai hat Prof. Baumgarth dem Radiosender Deutschlandfunk Nova für die Sendung Ab 21 ein Interview zum nachhaltigen Konsum gegeben. Zentrale Aussagen waren u.a., dass der Wunsch nach Nachhaltigkeit viel höher ausfällt als das tatsächliche Verhalten. Dafür verantwortlich sind einige Barrieren wie Bequemlichkeit, verzerrende Heuristiken, Konsumentenverwirrung und fehlender sozialer Druck. Von der Industrie ist auch keine gravierende Veränderung des Angebots zu erwarten. Vielmehr propagiert Prof. Baumgarth, dass ökologische Start-ups durch Disruption und/oder starke CSR-Marken durch Imitationseffekte das Angebot nachhaltiger machen. Im Podcast finden Sie das vollständige Interview ab ca. Minute 22.

cb_rias

2. Auflage erschienen: B-to-B-Markenführung

Acht Jahre nach der ersten Auflage, nach rund drei Jahren Vorbereitung und nach über 200.000 Downloads (lt. Bookmetrix) ist nun die zweite, völlig überarbeitete und erweiterte Auflage des Buches B-to-B-Markenführung im renommierten Verlag Springer Gabler erschienen. Prof. Baumgarth hat über 50 Autoren gewonnen, die in mehr als 40 Beiträgen und auf knapp 1.000 Seiten (fast) alle Facetten der B-to-B-Markenführung aus wissenschaftlicher und anwendungsorientierter Sicht (u.a. Fallbeispiele von CLAAS, DKSH, Endress+Hauser, Lexware, Krones, KUKA, Metabo, transfluid, ZEISS) beleuchten.

b-to-b-markenführung-buchcover

Global Brand Conference 2019 in Berlin

Auf der diesjährigen Global Brand Conference in Newcastle hat Prof. Baumgarth zusammen mit Prof. Holger Schmidt offiziell die Ausrichtung der Global Brand Conference 2019 an der HWR Berlin angekündigt. Erste Informationen sind auf der Konferenz-Homepage zu finden. Wir sind sehr stolz und gespannt, nächstes Jahr einige der besten  Markendenker in Berlin vom 8. -10. Mai begrüßen zu dürfen.

Visual_Cover

Kunst als Co-Brand: Keynote

Am 19. April stellte Prof. Baumgarth in einer Keynote zum 10. Jubiläum der Veranstaltung Co-Brands in Hamburg den Nutzen, die Spielarten sowie die Erfolgsfaktoren eines Co-Brandings mit Kunst vor. Die Folien zu dem Vortrag „Farbrausch trifft RAL 4010 – Co-Branding mit Kunst“ finden Sie hier.

kunst_marke_vortrag_cobrand2018

Gleichzeitig wurde bei der Konferenz auch das neue Buch „Mehr Erfolg mit Markenkooperationen“, welches von Prof. Dr. Karsten Kilian und dem Veranstalter Nils Pickenpack herausgegeben wurde, vorgestellt. Prof. Baumgarth steuerte zu diesem Buch einen Beitrag zu Kunst & Marke als Co-Branding bei.

Keynote Speaker Prof. Baumgarth (l.) mit Veranstalter Nils Pickenpack (r.)