Veröffentlicht am 16.05.2017

Superbrands 2016/2017

Am 15. Mai wurden im Journalistenclub (Axel Springer) an 50 Marken die Auszeichnung Superbrands verliehen. Prof. Baumgarth unterstützte diesen Award zum zweiten Mal als Jurymitglied. Außerdem veröffentlichte er in dem Award-Buch einen Beitrag zur elastischen Markenführung.

Verleihung der Awards "Superbrands Germany 2016/17" am 15.05.2017 im Journalistenclub im Axel Springer Haus in Berlin. Foto: picture alliance / Robert Schlesinger

Verleihung der Awards “Superbrands Germany 2016/17” am 15.05.2017 im Journalistenclub im Axel Springer Haus in Berlin. Foto: picture alliance / Robert Schlesinger

Veröffentlicht am 16.05.2017

Real Estate Brand Awards

Am 12. Mai wurden im AXICA in Berlin feierlich die Real Estate Brand Awards vergeben. Die Auszeichnung basiert auf einer empirischen Marktbefragung, die vom EUREB-Institut durchgeführt wird. Getragen wird die Veranstaltung vom neu gegründeten Real Estate Brand Club, der sich insgesamt der weiteren Professionalisierung der Markenführung im Immobilienbereich verschrieben hat. Prof. Baumgarth unterstützt EUREB bei der Methodenentwicklung und ist im Executive Committee des REB Clubs aktiv. Darüber hinaus wurde im Rahmen der Preisverleihung auch das Real Estate Brand Book 2017 präsentiert. Prof. Baumgarth hat zusammen mit Harald Steiner in diesem Buch einen Grundlagenbeitrag zur Positionierung von Immobilienmarken veröffentlicht.

rebb_2017

Veröffentlicht am 11.05.2017

Präsentation “B2B-Marketing-Budgets 2016”

Prof. Baumgarth präsentierte am 4.5.2017 im Rahmen einer bvik-Veranstaltung die zentralen Ergebnisse der Studie “B2B-Marketing-Budgets 2016”. Diese in der Branche einmalige Studie untersucht im sechsten Jahr die Marketing-Aufgaben und -Budgets in der deutschen B-to-B-Branche. Während der Präsentation bei der der Firma KUKA wurde vor vollem Haus der Stand des B-to-B-Marketing, aber auch die zukünftigen Herausforderungen des B-to-B-Marketing thematisiert. Die Präsentation finden Sie hier.

bvik_2017

Veröffentlicht am 08.05.2017

Exkursion zu Coca-Cola

Im Mai besuchten wir die Zentrale von Coca-Cola in Berlin. Verschiedne Firmenvertreter ermöglichten unseren Studierenden interessante Einblicke in das Nachhaltigkeits-, das Fanta-Marken- sowie das Personalmanagement. Wir bedanken uns ganz ganz herzlich für die tolle Organisation und die interessanten Insights.

exkursion_coca-cola

Veröffentlicht am 29.04.2017

Global Brand Conference 2017

Auf der diesjährigen Global Brand Conference haben wir zwei Beiträge (können auf ResearchGate eingesehen werden) präsentiert, eine Session als Session Chair geleitet, am Meeting des Editorial Boards des Journal of Product & Brand Management teilgenommen und viele Bekannte getroffen. Es waren inspiriierende und schöne Tage in der sonnigen Kälte von Kalmar (Schweden).

CB_HJS_GBC2017

Veröffentlicht am 31.03.2017

Stellenausschreibung “Studentische Hilfskräfte” im SS 2017

Wir suchen aktuell zwei Studenten/-innen, die im nun startenden Sommersemester an unserer Professur mitarbeiten wollen. Die eine Stelle (“allgemeine Stelle“) soll die Professur insgesamt unterstützen und umfasst ca. 20 Stunden pro Monat für den Zeitraum ab sofort bis Ende September 2017. Die zweite Stelle (“Forschungsprojekt“) wird insbesondere das Projekt “Markenaudit für Nachhaltigkeitsmarken” für den Zeitraum ab sofort bis Ende Juli mit ca. 25 Stunden pro Monat betreuen. Für beide Ausschreibungen ist das Bewerbungsende der 12.4.2017. Bereits am 13.4. finden die Auswahlgespräche statt.

Veröffentlicht am 02.03.2017

Beitrag zu Brand Co-Creation durch Künstler für AIMAC-Konferenz akzeptiert

Das Paper “Brand play and brand attack by artists – Effects of non-collaborative co-creation on the observer’s brand equity“, welches zusammen mit Samuel Kristal und Franziska Neugebauer verfasst wurde, wurde aktuell für die international wichtigste Kulturmanagement-Konferenz akzeptiert. Die bereits 14. Auflage der AIMAC-Conference findet dieses Jahr im Sommer in Peking statt. Wir sind gespannt auf die Konferenz und die Stadt!

Veröffentlicht am 02.03.2017

Paper zu Social Entrepreneurs für GIKA-Konferenz akzeptiert

Der zusammen mit Florian Lückenbach (Hochschule Koblenz), Holger J. Schmidt (Hochschule Koblenz) und Jörg Henseler (Universität Twente) verfasste Beitrag “To perform or not to perform? How strategic orientations influence the performance of Social Entrepreneurship Organisations” wurde für die GIKA-Conference, die Ende Juni in Lissabon stattfindet, akzeptiert.